Konservative Behandlungsmethoden

Nach einer Abklärung der Ursachen durch den Augenarzt reicht zur Therapie meistens der Ersatz der Tränenflüssigkeit durch Tropfen, so genannte "künstliche Tränen". Bei Vitamin-A-Mangel kann ebenfalls eine Substitution sinnvoll sein. In manchen Fällen, wenn die Symptomatik nicht anders in den Griff zu bekommen ist, kann die Verödung oder der Verschluss der Tränenpünktchen Linderung bringen. Dadurch wird der Abfluss der Tränenflüssigkeit behindert.

AUGENKLINIK ZIRM

Meinhardstraße 5
A-6020 Innsbruck
Tel.: +43 1 512 7273

chat mail location

AUGENZENTRUM WIEN

Annagasse 5
A-1010 Wien
Tel.: +43 1 512 7273

chat mail location