Die Bindehautentzündung

Die Bindehaut

Die Bindehaut ist eine Schleimhaut. Sie bildet eine Barriere gegen das Eindringen von Keimen und Fremkörpern in das Auge. Daher überspannt sie fast das gesamte Auge zwischen den Lidern bis über Augapfel und Augenhöhle und geht einerseits in die Lidkante über, andererseits in die Hornhaut.

Bindehautentzündung (Konjunktivitis)

Bindehautentzündung

Die Bindehautentzündung ist die mit Abstand häufigste Augenerkrankung. Sie tritt auf im Rahmen von Allergien (Pollen, Staub, Heuschnupfen) oder viralen und bakteriellen Infektionen der Bindehaut, die auch ansteckend sind. Das Auge wird rot und die Bindehaut schwillt an. Häufig wird ein Sekret abgesondert, das das betroffene Auge verklebt. Gelegentlich kann auch eine begleitende Lidschwellung auftreten.

Je nach der Ursache unterscheidet sich die Behandlung. Neben Augentropfen zur Bekämpfung der Ursache sollten auf jeden Fall allgemeine hygienische Maßnahmen (Händewaschen, etc.) zur Vermeidung einer Übertragung beachtet werden.

Die Heilungschancen sind am besten, wenn die reizauslösenden Ursachen beseitigt werden können. 

Kontaktlinsen sollten so lange nicht im Auge getragen werden, bis die Entzündung abgeheilt und die Behandlung durch den Augenarzt beendet ist.

AUGENKLINIK ZIRM

Meinhardstraße 5
A-6020 Innsbruck
Tel.: +43 1 512 7273

chat mail location

AUGENZENTRUM WIEN

Annagasse 5
A-1010 Wien
Tel.: +43 1 512 7273

chat mail location