FAQ zum Thema Behandlung von Kontaktlinsenproblemen

Woher bekomme ich die nötigen Werte für eine Kontaktlinsenbestellung?

Sie finden die nötigen Werte auf der Originalverpackung Ihrer Kontaktlinsen und Ihrem Kontaktlinsen-Pass. Für die Bestellung von Kontaktlinsen benötigen Sie den Krümmungsradius BC (ro), die Stärke PWR (D,SPH,F`v) und den Durchmesser DIA (øT). Bei torischen Kontaktlinsen für Hornhautverkrümmung (Astigmatismus) werden zusätzlich der Zylinder CYL (ZYL) in Minus-Werten und die Achse AXIS (X) mit Werten zwischen 0 und 180 Grad angegeben. Bei multifokalen Kontaktlinsen für Altersweitsichtigkeit (Presbyopie) wird zusätzlich die Addition (ADD) in Plus-Dioptrien angegeben.

Kann man die bekannten Parameter [BC(ro),PWR(D,SPH,F`v),DIA,CYL,AXIS etc.] der angepassten und getragenen Kontaktlinsenmarke zur Bestellung einer anderen Kontaktlinsenmarke verwenden?

Neben den unterschiedlichen Materialien unterscheiden sich die Fabrikate in Ihren speziellen Geometrien, welche eine Anpassung im Sinne von Überprüfung der für Ihre Augen passenden Geometrie notwendig machen. Die Angabe BC bezieht sich nur auf einen eng begrenzten (ca.1-4mm) zentralen Bereich der Rückfläche einer Kontaktlinse und stellt keine Aussage über die tatsächliche Geometrie dar. Bei torischen Kontaktlinsen, die zur Korrektion von astigmatischen Fehlsichtigkeiten (Hornhautverkrümmung) geeignet sind, muss zusätzlich auch die Stabilisierungsachse bestimmt werden, um ein möglichst gutes Sehen zu gewährleisten. Selbst die Kontaktlinsenstärke (PWR,D,SPH) kann von Kontaktlinsenmarke zu Kontaktlinsenmarke unterschiedlich ausfallen. Bitte bestellen Sie deshalb immer nur Kontaktlinsen, die Ihnen auch angepasst wurden, und von denen Sie die Parameter kennen. Sonst sind Sehprobleme, Verträglichkeitsprobleme, Handlingsprobleme und Augenschäden zu befürchten.

Ist es besser wenn der Wassergehalt eines Kontaktlinsenmateriales höher ist, und sollte man die Kontaktlinsen nach Wassergehalt und Sauerstoffdurchlässigkeit auswählen?

Grundsätzlich ist ein höherer Wassergehalt eines Kontaktlinsenmateriales nicht automatisch als besser einzustufen. Es müssen immer auch die individuellen Gegebenheiten des Kontaktlinsenträgers berücksichtigt werden. Liegt z.B. eine Neigung zu "trockenen Augen" beim Träger vor, und der Wasseranteil des Tränenfilms selber ist sehr gering, so führt dies häufig zu Unverträglichkeiten mit Kontaktlinsen die einen hohen Wassergehalt aufweisen. Bei "weichen" Kontaktlinsen hat man mit Materialien, die einen hohen Wassergehalt aufweisen, bisher immer erreicht, dass die Sauerstoffdurchlässigkeit erhöht wurde. Prinzipiell ist dies für die Sauerstoffversorgung der Hornhaut vorteilhaft. Allerdings hat man dann gegebenenfalls Abstriche beim Handling (herabgesetzte Eigenstabilität der Linse) und wie schon angesprochen bei "trockenen Augen" zu machen. Auch aus diesen Gründen wurden neuerdings "weiche" Kontaktlinsen (Silikon-Hydrogel-Kontaktlinsen) auf den Markt gebracht, die trotz relativ niedrigem Wassergehalt eine hohe Sauerstoffdurchlässigkeit haben. Hieraus ergeben sich einige der Gründe, die es notwendig machen, die Kontaktlinsen direkt auf dem Auge testen zu lassen, um deren Verträglichkeit neben der Basiskuve (BC) und dem Kontaktlinsendurchmesser (DIA), die je nach gemessenen Hornhautradien und Hornhautdurchmesser gewählt werden müssen, abzuklären.

Was kostet mich ein Eingriff und zahlt die Krankenasse die Operation?

In der Regel zahlen die Krankenkassen die refraktiven Eingriffe nicht. In besonderen medizinischen Fällen wird ein Teil des Honorars zurückerstattet. Da nicht jeder Patient gleich ist, fällt auch der Preis für einen Eingriff nicht immer gleich aus. Während des ausführlichen Untersuchungstermins wird gemeinsam mit dem Patienten das Honorar festgelegt.

Muss ich Nachsorge-Termine wahrnehmen?

Bitte nehmen Sie die Kontrolluntersuchungen ernst, sie haben nicht unwesentlich Einfluss auf das Gesamtergebnis nach der Operation. Sie stellen sich jeweils am ersten postoperativen Tag in unserem Zentrum zur Kontrolle vor. Danach überweisen wir Sie für die weitere Nachsorge gerne zu Ihrem betreuenden Augenarzt.

Wie lange falle ich nach der Operation aus?

Nach der Operation sollten Sie sich mindestens 4 Wochen schonen. In dieser Zeit sind auch sportliche Anstrengungen, Sport, Solarium, Sauna oder Schwimmbäder zu meiden. Die Teilnahme am Straßenverkehr ist erst wieder möglich, sobald sich ein ausreichendes Sehvermögen an beiden operierten Augen eingestellt hat.

AUGENKLINIK ZIRM

Meinhardstraße 5
A-6020 Innsbruck
Tel.: +43 1 512 7273

chat mail location

AUGENZENTRUM WIEN

Annagasse 5
A-1010 Wien
Tel.: +43 1 512 7273

chat mail location