SUPERLASIK

"SUPERLASIK" steht für Laser in situ Keratomileusis, ein international anerkanntes Verfahren zur operativen Korrektur von Fehlsichtigkeit mit dem Excimer-Laser. Derzeit werden weltweit jährlich mehr als 2 Millionen LASIK-Behandlungen durchgeführt. Univ.-Prof. Dr. Zirm hat mittlerweile bisher 3000 erfolgreiche LASIK-Operationen durchgeführt.

Das menschliche Auge stellt kein ideales und perfektes optisches System dar, sondern weist sog. optische Aberrationen, d.h. Abbildungsfehler, auf. Durch die Anwendung eines Aberrometers kann das Auge exakt ausgemessen und so eine "maßgeschneiderte" LASIK berechnet werden. Diese sogenannte Wellenfront- bzw. Aberrometer- gesteuerte LASIK stellt eine Weiterentwicklung dar und ermöglicht ein noch besseres Sehvermögen vor allem in der Dämmerung.

Dieses Laserverfahren wird ambulant durchgeführt. Vor der Operation erhalten die Patienten eine Beruhigungs- und eine Schmerztablette. Das zu operierende Auge wird mit Tropfen betäubt, sodass während der Operation keine Schmerzen entstehen sollten. Die Operation dauert nur wenige Minuten.

Die Vorteile der Lasik

Eine LASIK Operation bietet neben einer genauen Schnittführung sowie eines geringen Infektionsrisikos die Vorteile eines schnellen und schmerzfreien Heilungsverlaufs. Das ZIRM Augenzentrum bietet jedem Patienten eine auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnittene Augenlaserbehandlung, weshalb eine gute Vorhersagbarkeit des Operationsergebnisses möglich ist.

Verlauf der LASIK Operation

  • Betäubung mit Tropfen (schmerzfrei, leichtes Druckgefühl)
  • Ambulanter Eingriff
  • Gesamtdauer der OP (ein Auge/beide Augen): ca. 10Min./ ca. 25 Min.
  • Meist volle Sehstärke am nächsten Tag
  • Arbeitsfähig nach ca. 2 bis 3 Tagen

Bei der SUPERLASIK wird nicht direkt die Oberfläche sondern das Innere der Hornhaut mit einem Laser behandelt. Um die innere Schicht der Hornhaut zugänglich zu machen, wird zunächst mit einem computergesteuerten Präzisionsinstrument ein dünnes Scheibchen der Hornhaut teilweise abgetrennt und wie ein Deckel zur Seite geklappt.

Nun wird Gewebe aus dem Inneren der Hornhaut, wie dargestellt, mit dem Excimer-Laser, entsprechend der Fehlsichtigkeit, abgedampft.

Danach wird das Hornhautscheibchen wieder zurückgeklappt und angedrückt. Es saugt sich von selbst fest und muß nicht angenäht werden. Sie dürfen jedoch einige Tage lang nicht am operierten Auge reiben.

Da mit dieser Methode die Hornhaut und nicht die Augenlinse behandelt wird, kann damit keiner Alterssichtigkeit vorgebeugt werden. Die Patienten benötigen ab etwa dem 40. Lebensjahr eine Lesebrille bzw. eine Behandlung durch einen anderen chirurgischen Eingriff.

Geräte

Excimer Laser ZEISS MEL 80

Mit diesem Excimer-Laser wird die SUPERLASIK-Behandlung zur Korrektur von Weit-, Kurz- und Stabsichtigkeit durchgeführt.

http://www.meditec.zeiss.de/

Broschüren

Die ZIRM Privatklinik bietet Ihnen folgendes Informationsmaterial zum Thema "SUPERLASIK" an:

Lasik: Behandlung und Risiken
download PDF 122 KB

Mein Weg zur Lasik-Behandlung
download PDF 252 KB

Verein Besser Sehen
download PDF 185 KB

Formulare

Folgende Formulare stehen Ihnen als PDF-Datei zum Herunterladen zur Verfügung:

Bevor ich operiert werde

Mündliche Aufklärung > Schriftliche Aufklärung > Kostenvoranschlag > Anzahlung 50% der OP-Kosten > Terminvergabe > Festlegung der Kontrolltermine > Operation

Erfahrungsberichte

Auf der folgenden Seite finden Sie Erfahrungsberichte unserer Patienten:

Erfahrungsberichte Superlasik

AUGENKLINIK ZIRM

Meinhardstraße 5
A-6020 Innsbruck
Tel.: +43 1 512 7273

chat mail location

AUGENZENTRUM WIEN

Annagasse 5
A-1010 Wien
Tel.: +43 1 512 7273

chat mail location