Symptome von Grünem Star

Das primäre Offenwinkelglaukom ist die häufigste Form des Grünen Stars (Glaukom). Diese Glaukom-Art beginnt oft unbemerkt – die Betroffenen spüren bis zu den ersten ausgeprägten Sehstörungen nichts. Die ersten Anzeichen des Grünen Stars sind meist Sehstörungen. Die Betroffenen sehen Ringe oder Höfe um Lichtquellen. Bleibt der Grüne Star unbehandelt, kommt es zu einer zunehmenden Schädigung des Sehnervs (Nervus Opticus). Folgen des Grünen Stars sind Gesichtsfeldausfälle und im Extremfall Erblindung.

Bei einem akuten Glaukom-Anfall im Rahmen eines Engwinkelglaukoms kommt es zu folgenden Symptomen:

  • Starke Augen- und Kopfschmerzen
  • Plötzliche Verschlechterung des Sehvermögens
  • Übelkeit, Erbrechen
  • Rötung des Auges und Verhärtung des Augapfels

Zusätzlich können Symptome wie ein heller Schein um Lichtquellen herum (Halo) auf einen Grünen Star hindeuten. Meist ist nur ein Auge betroffen. Der Anfall kann nach wenigen Stunden spontan abklingen und in unregelmäßigen Abständen wiederkehren. Er kann aber auch (unerkannt) über Tage anhalten.

Das primäre angeborene Glaukom tritt bei Neugeborenen und Kleinkindern bis zum zweiten Lebensjahr auf. Diese Form des Grünen Stars macht sich vor allem durch ungewöhnlich große "schöne" Augen, Lichtscheu, verstärkten Tränenfluss, Lidkrämpfe und Augenreiben bemerkbar.

Ein sekundäres Glaukom verursacht oft lange Zeit keine Beschwerden. Die ersten Symptome unterscheiden sich nicht von denen des primären Offenwinkelglaukoms.

AUGENKLINIK ZIRM

Meinhardstraße 5
A-6020 Innsbruck
Tel.: +43 1 512 7273

chat mail location

AUGENZENTRUM WIEN

Annagasse 5
A-1010 Wien
Tel.: +43 1 512 7273

chat mail location