Symptome der Hypertensiven Retinopathie

Die Netzhautgefäßveränderungen im Rahmen eines Fundus hypertonicus (chronische Gefäßveränderung der Netzhaut des Auges) führen in aller Regel zu keiner Minderung des Sehvermögens und werden somit vom Betroffenen auch nicht wahrgenommen. Dagegen kann eine hypertensive Retinopathie durchaus mit einer Abnahme der Sehschärfe oder Ausfällen im Gesichtsfeld (Skotom) einhergehen.

AUGENKLINIK ZIRM

Meinhardstraße 5
A-6020 Innsbruck
Tel.: +43 1 512 7273

chat mail location

AUGENZENTRUM WIEN

Annagasse 5
A-1010 Wien
Tel.: +43 1 512 7273

chat mail location